Bündner Sushi

Posted on 14 September 2014

Heute stand ich ca. 3 Stunden in der Küche und habe Bündner Sushi gemacht.

Vorlage dazu waren drei verschieden Rezepte:

Die Mengen gelten für ca. 4 Personen:

125 g Risotto (Schnittlauch und Greyerzer darunter mischen)
125 g Polenta

6- 8 Krautstielblätter oder Weisskohlblätter

2-3 Rüebli
1  rote Peperoni

Greyerzer
50 g getrocknete Tomaten

Bündner Rohschinken
Bündnerfleisch

Basilikun
Schnittlauch

Zwiebeln
Koblauch

Parmesan

Zuerst den Risotto und die Polenta kochen  (Dauer ca. 1 Stunde)
Die Krautstielblätter überwellen
Rüebli und Peperoni in Stängel schneiden und weich garen
Greyerzer in Stäbchen schneiden

Die getrockneten Tomaten fein hacken und mit Olivenöl zu einer Paste mischen.

Jetzt gibt es verschieden Varianten Sushirollen zu drehen:

Variante 1: Krautstielblat auf Klarsichtfolie legen, dann Risotto oder Polenta drauf streichen (ca. 5 mm) Rüebli und oder Peperoni mit Bündnerfleisch einwickeln und drauflegen. Das ganze satt einrollen.

Variante 2: Rohschinken auslegen, Risotto und oder Polenta draufstreichen (ca. 5mm) Basilkumbätter Greyerzer streifen drauflegen und das Ganze satt einrollen.

Variante 3: der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt 😉

Die in Klarsichtfolie eingepackten Rollen für mind. 2 Stunden in den Kühlschrank.

Dann  in der Bratpfanne Olivenöl aufheizen, die Temperatur zurückstellen und die Rollen darin 5 – 10 Minuten allseitig braten.
Dann die Rollen in kleine Stücke aufschneiden und servieren.

 

 


No responses yet. You could be the first!

Leave a Response

Recent Posts

Tag Cloud

Allgemein Computer Fotogalerien Kochen Unsere Hunde Ösophaguskarzinom

Meta

Peter Merz-Wieser is proudly powered by WordPress and the SubtleFlux theme.

Copyright © Peter Merz-Wieser