Jahreswechsel

Der Jahreswechsel ist für mich seit 5 Jahren immer wieder ein Moment um zurück zu schauen um dann vorwärts zu blicken.
Vor 5 Jahren lag ich im Kantonsspital St.Gallen und wurde künstlich ernährt. Dies war die Folge der Chemotherapie und der Bestrahlung. Damals hatte ich nur ein Ziel, so schnell wie möglich fit zu werden damit ich Anfang Februar operiert werden konnte. Am 1. Februar 2012 war ich dann tatsächlich bereit für die OP.  Es ging alle gut und ich konnte mich in den darauf folgenden Wochen relativ schnell erholen. Alle Nachuntersuchungen verliefen in den letzten 5 Jahren positiv, es wurden keine Krebszellen mehr gefunden und trotzdem würde ich nie sagen, ich hätte den Krebs besiegt. Ich habe dank der modernen Medizin ein neues Leben geschenkt bekommen und geniesse dies jeden Tag von neuem. In ein paar Wochen werde ich meine letzte Nachuntersuchung haben, wenn da nichts mehr negatives gesehen wird, werde ich als „gesund“ entlassen. Meine Narben werden bleiben, der Reflux wird weiterhin ein Problem, vor allem in der Nacht, sein. Das sind aber alles „Peanuts“ und ich freue mich auf die Tage die vor mir liegen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.