Tomatencremesuppe

Heute Abend habe ich uns eine Tomatencremesuppe gekocht, die Idee war eigentlich, dass ich die Suppe sicher gut essen könne. Weit gefehlt jeder Löffel hat mir in der Speiseröhre schmerzen bereitet. Ich vermute mal dass das was mit der Säure der Tomaten zu tun hat?Nichts desto trotz hier das Rezept für 4 Personen:

  • 600 g frische Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 50g Tomatenpurée
  • Olivenöl (Buonsapore)
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Esslöffel Ruchmehl
  • 1/2 dl Rotwein
  • 5 dl Bouillon
  • Salz
  • Pfeffer
  • Basilikum (wenn möglich frischen)
  • 1 dl Rahm

Zubereitung (Dauer ca. 1 1/2 Stunden)

Tomaten enthäuten, dazu die Tomaten kurz ins siedend heissen Wasser legen, dann lässt sich die Haut sehr gut abziehen. Tomaten dann in kleine Würfel schneiden.
Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Die Zwiebeln im Olivenöl andünsten, Tomatenpurée dazugeben und vermengen. 1 Prise Zucker und einen Esslöffel Mehl dazugeben und kurz anrösten.
Mit Rotwein ablöschen, dann die Tomatenstücke dazu geben mit Bouillon auffüllen und aufkochen lassen.
Mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen.
Die Suppe nun ca. 1 Stunde köcheln lassen. Von Zeit zu Zeit umrühren.
Dann die Suppe mit dem Stabmixer pürieren, nochmals aufkochen lassen und dann mit Rahm verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
In Teller anrichten und mit Rahmrosette und frischem Basilikum dekorieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.