Archiv für den Monat: April 2012

Resultat der ersten Nachuntersuchung

Wenn wir den Bericht des am Freitag gemachten CT’s unkommentiert gelesen hätten. wären wir wahrscheinlich ziemlich erschrocken.

Das CT zeigt im OP-Bereich relativ viele Lymphknoten die eine Grösse bis zu 14 mm Durchmesser haben. Zudem sind auf der Lunge ganz kleine schwarze Punkte ersichtlich, die es vorher noch nicht gegeben hat.

Mein Arzt Dr. Thomas Ruhstaller erklärte uns das, dann so: Es sei relativ häufig, dass gerade die erste Nachuntersuchung solche Lymphknoten zeigen, in den meisten Fällen verschwinden diese mit der Zeit wieder, garantieren könne er uns das aber natürlich nicht. Da die 15 Lymphknoten die mir bei der OP entfernt wurden alle Krebsfrei waren, könne er sich kaum vorstellen, dass das bei diesen neuen Knoten jetzt anders sei. Auch die schwarzen Punkte auf der Lunge seien etwas, das sicher bei der Hälfte aller gesunden Menschen auch zu finden sei. Da er aber beides beobachten möchte wird das nächste CT nicht wie geplant erst in drei Monaten sondern schon in 6 Wochen durchgeführt.

Er hofft, dass er uns dann definitiv beruhigen könne.

Wie geht es mir, wo steh ich Heute?

Gestern bekam ich von einem lieben Freund ein Mail mit folgender Anfrage:

Als erstes möchte ich dich fragen, wie es dir geht?
Dieser markante Einschnitt in deinem Leben wird Spuren und Erkenntnisse hinterlassen.
Bei welchem Punkt auf deinen Weg bis du heute?

Ja, wie gehts es mir? Den Umständen entsprechend eigentlich sehr gut. Und trotzdem ich habe immer noch Schmerzen, vor allen die Narben. Dann habe ich seit ein paar Tagen wieder Probleme mit Schlucken, dies erinnert stark an die Anfänge meiner Krankheit.

Hat meine Krankheitsgeschichte Spuren und Erkentnisse hinterlassen? Spuren, ja natürlich die Narben sind noch sichtbar 😉  Erkenntnisse, ja auch diese gibt es,! Mir ist bewusst geworden, dass ich das 12 Schritte Programm der Al-Anon auch wirklich in allen Lebenslagen anwenden kann. Der Gelassenheitsspruch und das Bewusstsein, dass ich nur im Heute was bewirken kann, weill das Gestern schon lange vorbei ist und das Morgen sowieso anders kommt als gedacht, halfen und helfen mir über diese schwierige Zeit hinweg.

Bei welchem Punkt auf meinem Weg bin ich heute? Das ist eigentlich die schwierigste Frage. Am Freitag bin ich bei meiner ersten Nachuntersuchung. Klar, ich gehe davon aus, dass alles gut ist, aber garantieren kann mir das niemand. Also werde ich wie bis anhin, hinnehmen was kommt und Schritt für Schritt vorwärts gehen. Ich weiss also nicht auf welchem Punkt auf meinem Weg ich stehe, aber ich weiss ich bin auf dem Weg! 😉